Unser Unternehmen konnte sofortige Verbesserungen der Prozesse erzielen

Im Zuge der Digitalisierung setzt Heiss Fensterbau, ein Südtiroler Traditionsunternehmen, auf dox42. Das umfangreiche Digitalisierungsprojekt der Alpin GmbH umfasst ein individuell angepasstes digitales Dokumentenmanagementsystem samt Dokumentengenerierung, Archivierung und Workflow Management.

1962 als Ein-Mann-Betrieb im Sarntal, Südtirol gegründet, hat sich das Unternehmen zum führenden Fensterspezialisten mit 70 Mitarbeitern entwickelt: Verwurzelt in der Sarner Handwerkstradition, zugleich innovativ, modern und stets offen für Neues. Aus hochwertigen Rohstoffen und besten technischen Komponenten schafft Heiss Fensterbau in sorgfältiger Handarbeit mit präzisen Produktionsmethoden echte Qualitätsprodukte: Fenster und Glasfassaden, die höchsten Ansprüchen genügen, in ihrer Funktionalität perfekt sind und durch ihre Ästhetik ins Auge stechen.

Das individuell angepasste digitale Dokumentenmanagementsystem der Alpin GmbH ist der erste Schritt zur Optimierung der Geschäftsprozesse des Traditionsunternehmens. Die Dokumentautomationssoftware dox42 erleichtert die Vorlagenverwaltung, indem projektbezogene Unterlagen mit Daten aus ERP und DMS vorbefüllt werden. So können die Verkaufsberater relevante Informationen unterwegs direkt im System sichern.

„Die Umsetzung der individuellen Anpassungen erfolgte schnell und effektiv! Dadurch konnte unser Unternehmen sofortige Verbesserungen der Prozesse erzielen“

Lesen Sie den gesamten Artikel hier




Heiss


Christine und Peter Heiss

Share This