Clicky

Dokumenterstellung mit dox42 statt Copy & Paste

Problem

Dokumente sind eines der wichtigsten Kommunikationsmittel für ein Unternehmen im Kontakt mit seinen Kunden. Daher sollten diese schnell und einfach erstellbar, jedoch immer noch persönlich an den jeweiligen Kunden gerichtet sein. Daher wird oft auf die manuelle Dokumenterstellung, nämlich Copy & Paste, zurückgegriffen.
Diese Vorgehensweise ist zwar flexibel, jedoch fehleranfällig, aufwändig und langsam.

Lösung

Mit dox42 erstellen Sie individuelle, hochwertige Dokumente im aktuellen Corporate Design automatisch mit den aktuellen und korrekten Daten - und das innerhalb von Sekunden. Es müssen keine Textpassagen oder Berechnungen mehr manuell eingefügt werden, das erledigt dox42 für Sie. Zusätzlich erhöht sich die Flexibilität enorm, da Sie in eine Vorlage beliebig viele Datenquellen einbinden können. Auf diese Weise eliminieren Sie Fehler, vermeiden dadurch Imageschäden und nutzen Ihre Zeit wieder für das Wesentliche.

"Dadurch kann Zeit eingespart werden, da die benötigten Dokumente nicht mehr zeitaufwendig manuell erstellt werden müssen. Diese Zeit kommt wiederum den Kundinnen und Kunden zu Gute, weil ihre Anliegen nun rascher bearbeitet werden können."




Philippe E.P. Kälin

Philippe E.P. Kälin
Volkswirtschaftdirektion
Amt für Wirtschaft und Arbeit
Kanton Zug



dox42 Vorteile
  • Individuelle, hochwertige Dokumente im aktuellen Corporate Design automatisch erstellen
  • Fehler eliminieren
  • Flexibilität nicht verlieren
  • Enorm Zeit sparen
  • Datenintegration aus beliebigen Quellen
  • Dokumenterstellung direkt aus Workflows, Websites, CRM oder Applikationen
  • Mit bestehenden Vorlagen starten


Aus der Praxis...

Marie fühlt sich seit einiger Zeit etwas unwohl und beschließt zum Arzt zu gehen. Noch nie hat sich Marie nach der Untersuchung so über eine Diagnose ihres Arztes gefreut: Sie erwartet ein Baby! Doch als Sie Ihren Befund vom Empfang abholt und noch kurz überfliegt, ist sie verwundert. Die Dokumente sind zwar auf ihren Namen ausgestellt, der Befund besagt jedoch, dass Marie's Blinddarm entzündet sei, und sie operiert werden müsse. Verwirrt wendet sich Marie an die Sekretärin, die sofort einen roten Kopf bekommt und sich Tausend Mal entschuldigt, während sie den Befund neu ausstellt. „Wissen Sie, ich muss so viele Dinge gleichzeitig tun, die Telefonanrufe annehmen, Patienten anmelden, Befunde ausstellen,… da muss es passiert sein, dass ich vergessen habe, den Textblock auszutauschen. Es tut mir wahnsinnig leid!“ Immer noch freudestrahlend antwortet Marie: "In diesem Fall bin ich ja froh, dass es nur ein Fehler ist, aber für die Zukunft hätte ich eine Idee für Sie: Kennen Sie dox42?" ...